"Barbarella" längst nicht ausverkauft

9. April 2004, 19:40
2 Postings

Trotz - laut Homepage der Vereinigten Bühnen - angeblich umjubelten Premiere hält sich das Publikumsinteresse in Grenzen

Wien - Die Vereinigten Bühnen Wien berichten auf ihrer Homepage von einer angeblich "umjubelten Premiere" und von Standing Ovations bei der Uraufführung von Barbarella am 11. März. Das Interesse des Publikums hält sich dennoch in Grenzen: Für alle Vorstellungen des Musicals von News-Manager Rudi Klausnitzer - der Exintendant (nun Konsulent) und Miteigentümer der Vereinigten Bühnen fungiert auch als Producer und Scriptautor - gibt es genügend Karten. Selbst in den ersten drei Wochen war das Musical wohl nur zur Premiere ausverkauft: Die März-Auslastung betrug magere 83,55 Prozent. Lediglich zwei Drittel der Karten wurden zum Vollpreis verkauft. (trenk/DER STANDARD, Printausgabe, 10./11./12.4.2004)
Share if you care.