Neue Plakate beleben den Präsidenten-Wahlkampf

9. April 2004, 20:02
posten

Fischer affichiert zweite und letzte Plakatserie - Ferrero-Waldner mit zwei neuen Plakaten im Finale

SPÖ-Kandidat Fischer affichiert ab Ostern seine zweite und letzte Plakatserie. Im Gegensatz zu VP-Kandidatin Ferrero-Waldner, die auf ihrer zweiten Plakatserie im leuchtend roten Kleid zu sehen ist, bleibt die SPÖ beim bisher bekannten, eher konventionellen Stil: Im Vordergrund Heinz Fischer im grauen Anzug, dahinter eine rot-weiß-rote Fahne.

Bis Mitte nächster Woche sollen die laut Fairnessabkommen noch erlaubten 2.500 24-Bogen-Plakate flächendeckend angebracht werden. Auch auf den noch erlaubten 10.000 Dreiecksständern werden die neuen Sujets plakatiert - angereichert um Slogans wie "Aktiv für Frieden und Neutralität" und "Aktiv für mehr soziale Gerechtigkeit". "Wir wollen mit den Plakaten die Stärken von Heinz Fischer hervorstreichen", heißt es dazu im Wahlkampfbüro des SP-Kandidaten.

ÖVP will "frischer als Fischer" sein

ÖVP-Präsidentschaftskandidatin Ferrero-Waldner geht mit zwei neuen Plakaten ins Wahlkampf-Finale. Zwar hängen die Poster da und dort schon, die offizielle Präsentation erfolgte jedoch erst am Karfreitag. Zu sehen ist die Außenministerin auf den grundsätzlich weiß gehaltenen Plakaten jeweils in ein rotes Kostüm gewandet. Die Slogans lauten "Die erste Bundespräsidentin wählen" bzw. "Für Österreich mit Herz und Verstand".

Wahlkampf-Leiter Florian Krenkel sieht die Plakate unter dem Motto "frischer als Fischer". Am Rande wurde seitens der ÖVP auch bestätigt, dass Ferrero-Waldner am kommenden Mittwochnachmittag an einem Hearing der Freiheitlichen in Velden teilnehmen wird.

Share if you care.