Arafat treibt Kontakte zu Hamas voran

11. April 2004, 14:39
2 Postings

Geheimtreffen in Gaza-Stadt

Jerusalem/Gaza - Palästinenserpräsident Yasser Arafat treibt die Kontakte zur radikal-islamischen Hamas-Organisation ungeachtet einer Warnung Washingtons weiter voran. In Gaza-Stadt habe es in der Nacht zum Donnerstag ein Geheimtreffen zwischen wichtigen Vertretern von Arafats Fatah-Bewegung und der Hamas-Führung gegeben, berichtete die palästinensische Zeitung "Al Kuds" am Freitag. Arafat persönlich habe während des Treffens mit dem Hamas-Führer im Gazastreifen, Abdel Aziz Rantisi, telefoniert. Die Fatah-Delegation wurde von dem früheren Sicherheitsminister Mohammed Dahlan geleitet.

Der Palästinenserpräsident will eine neue Rolle für die Hamas und die Organisation Islamischer Dschihad, die einen Platz in einem Führungsgremium erhalten sollen. Die Zusammenarbeit soll die Grundlage für eine neue Verwaltung des Gazastreifens schaffen, sobald Israel Armeeposten und jüdische Siedlungen abgezieht, wie es Ministerpräsident Ariel Sharon angekündigt hat. US-Vertreter haben Arafat vor einer Integration der beiden radikal-islamischen Gruppen gewarnt. Diese müssten als Terrorgruppen isoliert werden. (APA/dpa)

Share if you care.