James Joyce-Brief bringt 32.000 Pfund

16. April 2004, 21:09
posten

Er bot darin sein Erstlingswerk "Dubliner" zur Veröffentlichung an

London - Der erste Brief, in dem der irische Schriftsteller James Joyce sein Erstlingswerk "Dubliner" zur Veröffentlichung anbot, ist am Donnerstag in London für mehr als 32.000 Pfund (48.500 Euro) versteigert worden. Mit dem Schreiben vom 23. September 1905 versuchte der damals 23 Jahre alte Autor, den Heinemann-Verlag von seiner Kurzgeschichten-Sammlung zu überzeugen. Das Buch wurde dennoch abgelehnt und erst Ende 1914 veröffentlicht.

Joyce schrieb Werke wie den Roman "Ulysses" und den Jugendroman "Ein Porträt des Künstlers als junger Mann". Er war einer der bedeutendsten Autoren der Moderne. (APA)

Share if you care.