Lauter Frauen? Lauter! Frauen

9. April 2004, 14:21
3 Postings

Ist das Patriarchat zu Ende? Ein politisches Schrei-Nachtgebet der Katholischen Frauenbewegung

"Viele Frauen sind nach wie vor auf der Suche nach angemessenen Formen des Umgangs mit den politischen Situationen in unserer Welt, auf der Suche nach Verbündeten und nach Hoffnungsorten. Doch daneben gibt es immer öfter auch die Versuchung der Anpassung, der Resignation, des Rückzugs. Es gibt Frauen, die verkünden, dass das Patriarchat zu Ende ist, aber auch, dass die Frauen nichts zu lachen haben, wenn die symbolische Ordnung zusammenkracht.

Altes funktioniert nicht mehr und versucht um so erbitterter die Macht nicht loszulassen, Neues entsteht langsam oder ist manchmal auch noch gar nicht in Sicht. Es ist die Zeit zu gebären, die Geburtsschmerzen herauszuschreien, im Schreien die eigene Kraft entdecken und andere damit zu ermutigen. Darum wird es in diesem Politischen Nachtgebet gehen. Das politische Nachtgebet verknüpft Spiritualität mit politischem Handeln, schafft so den notwendigen Raum für Austausch, Vernetzung, Feiern. Daraus entsteht Stärkung und Ermutigung. Wir laden alle interessierten Frauen und solidarischen Männer sehr herzlich dazu ein!" (Ank.)

Arbeitskreise

  • Atmen-schreien-bewegen
    mit Marie-Therese Escribano
  • Das Patriarchat ist zu Ende
    mit Mag.a Michaela Moser
  • Geburtsschrei einer neuen Welt
    mit Mag.a Barbara Kampf

    Veranstalterinnen: Ökumenisches Forum christlicher Frauen i. Ö., Katholische Frauenbewegung Wien, Evangelische Frauenarbeit, Altkatholische Kirche, ARGE Evangelischer Theologinnen, Österreichisches Frauenforum Feministische Theologie. (red)

  • 21. April 2004
    18.00 – 21.00 Uhr
    Reformierte Stadtkirche
    Dorotheergasse 16
    1010 Wien
    • Schreien ist Therapie: politische Missstände nicht hinunter schlucken...
      foto: buchcover/coulmas
      Schreien ist Therapie: politische Missstände nicht hinunter schlucken...
    Share if you care.