"Brücke Berlin"-Preis an Laszlo Darvasi

18. April 2004, 18:01
posten

Roman "Die Legende von den Tränengauklern" ausgezeichnet - und die Übersetzung von Heinrich Eisterer

Berlin - Der ungarische Schriftsteller Laszlo Darvasi und der österreichische Übersetzer Heinrich Eisterer werden mit dem "Brücke Berlin"-Literaturpreis ausgezeichnet. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung würdige ein bedeutendes zeitgenössisches Werk aus Mittel- und Osteuropa und seine herausragende Übersetzung ins Deutsche, teilte die BHF-Bank-Stiftung in Berlin mit. Darvasi und Eisterer erhalten die Auszeichnung für den Roman "Die Legende von den Tränengauklern", der 1999 im ungarischen Original und 2001 bei Suhrkamp in deutscher Übersetzung erschienen ist.

Darvasis Buch sei "eine zeitlose Parabel, in der die Menschengeschichte als Naturgeschichte erscheint", heißt es in der Begründung der Jury. Eisterer sei es in seiner Übersetzung gelungen, "die Stimmenvielfalt des Romans zwischen derber Rede, lyrischem Ton und wissenschaftlicher Akribie in eine deutsche Sprache zu bringen, die den alten Ton trifft".

Der Literaturpreis, an dem neben der Stiftung auch das Literarische Colloquium Berlin und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz beteiligt sind, wird den Trägern am 18. Juni übergeben. Schirmherr ist Literaturnobelpreisträger Günter Grass. (APA/dpa)

Share if you care.