US-Luftfahrtbehörde lizenziert Raumschiff von Privatfirma

16. April 2004, 11:34
posten

Unternehmen Scaled Composites nimmt am internationalem Wettbewerb teil

Washington - Die US-Luftverkehrsbehörde FAA hat erstmals ein Raumschiff einer Privatfirma zugelassen. "Dies ist ein großer Schritt", sagte FAA-Sprecher Henry Price am Mittwoch. Die Lizenz wurde der Firma Scaled Composites für eine schlicht "SpaceShipOne" (RaumschiffEins) genannte Erfindung erteilt, die eine Höhe von hundert Kilometern über der Erdoberfläche erreichen soll. Der Leiter der Firma, Bob Rutan, hat auch das Flugzeug "Voyager" entworfen, das 1986 den ersten Nonstop-Flug um die Welt mit einer einzigen Tankfüllung schaffte.

X Prize

Mit "SpaceShipOne" will Scaled Composites an einem internationalen Wettbewerb namens X Prize teilnehmen. Die Firma oder Privatperson, der es gelingt, ein mit mindestens drei Mann besetztes Raumschiff auf eine Höhe von hundert Kilometern zu katapultieren, erhält von der X-Prize-Stiftung zehn Millionen US-Dollar (8,26 Millionen Euro). Allerdings muss der Flug innerhalb von zwei Wochen wiederholt werden. "SpaceShipOne" erreichte bei einem ersten Testflug nur eine Höhe von 20.400 Metern. Für den Wettbewerb haben sich 26 Teams aus sieben Ländern angemeldet. (APA/AP)

Share if you care.