RF Micro erwartet im ersten Quartal steigende Umsätze

16. April 2004, 10:21
posten

Starker Mobiltelefon-Markt

Der US-Handychip-Hersteller RF Micro Devices erwartet im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2005 dank des starken Mobiltelefon-Marktes steigende Umsätze. Einen Tag nachdem der weltgrößte Handyhersteller Nokia ein enttäuschendes Ergebnis für die ersten drei Monate 2004 signalisiert hat, sagte RF-Micro-Finanzchef Dean Priddy am Mittwoch in einem Reuters-Interview: "Wir sehen keine Alarmsignale, die einige Analysten möglicherweise erkennen könnten. Tatsächlich gehen wir davon aus, dass die Branche gesund ist. Für uns sollte sich das in einigem Umsatzwachstum im Quartal zum Juni niederschlagen."

Zugleich bestätigte Piddy, dass der Umsatz im vierten Quartal des abgeschlossenen Jahres am oberen Ende der Prognosespanne liegen werde. "Jetzt, da das Quartal vorüber ist, können wir mit Sicherheit sagen, dass die Erlöse am oberen Ende der Prognosespanne liegen," sagte er. RF Micro will seine Quartalsergebnisse am 27. April vorlegen.

RF Micro liefert Chips an die weltgrößten Hersteller von Handys. Dazu zählen unter anderem der finnische Nokia-Konzern und der US-Handy-Hersteller Motorola. Analysten erwarten im Schnitt im vierten Quartal bei RF Micro einen Umsatz von 160,9 Millionen Dollar und im ersten Jahresviertel 2005 von 170,1 Millionen Dollar.

Die Aktien des Nasdaq-Schwergewichts RF Micro sprangen in Reaktion auf den positiven Ausblick um knapp sieben Prozent auf 8,84 Dollar.

Nokia hatte am Dienstag mitgeteilt, der Umsatz in den ersten drei Monaten dieses Jahres sei voraussichtlich um zwei Prozent auf 6,6 Milliarden Euro zurückgegangen. Vor allem die dominierenden Sparten Mobiltelefone und Multimedia hätten die Erwartungen nicht erfüllt.(APA)

Share if you care.