"Ybbsiade 2004" vor dem Start

16. April 2004, 21:15
posten

Kabarett- und Kleinkunst- Festival ab Ostermontag

Ybbs - Ybbs a.d. Donau ist ab Ostermontag, den 12. April, wieder Schauplatz der "Ybbsiade". Das Kabarett- und Kleinkunstfestival findet zum 16. Mal seit 1989 statt. Es steht unter der Intendanz von Peter Orthofer und dauert in diesem Jahr bis 25. April.

Zu den Künstlern, die Gastspiele bei der "Ybbsiade 2004" geben werden, zählen Viktor Gernot ("Freistil", 12. April), Thomas Maurer & Florian Scheuba ("Anleitung zur politischen Unmündigkeit", 13. April), Alf Poier ("Mitsubischi", 14. April), "Die Gimpel" (Schönheit ... muss leiden", 15. April), Peter & Teutscher ("Seitensprung", 16. April), Wolfram Rosenberger ("Philharmonic Rock Orchestra", 17. April), Bernhard Ludwig ("Best of", 18. April), Edi Jäger ("Genialer Unsinn", 20. April), Mnozil Brass ("Ragazzi", 21. April), Monica Weinzettl & Wolfgang "Fifi" Pissecker ("Klassentreffen", 22. April), Andy Lee Lang & The Spirit ("Der Botschafter des Rock'n Roll", 23. April), Dolores Schmidinger ("Die Queraussteigerin", 24. April) sowie Alfons Haider ("Haider an die Macht", 25. April). Das Theater mit Horizont zeigt "Das Gespenst von Canterville" (15. und 16. April), Chimere die "Tannhäuser"-Parodie von Johann Nestroy und Karl Binder (19. April).

Die Eröffnung der "Ybbsiade 2004" erfolgt am Ostermontag (18.30 Uhr) in der Stadthalle Ybbs mit der Vernissage "Karikaturen" von Peter Gattermann. Im Rahmen des Kabarett- und Kleinkunstfestivals wird traditionell auch wieder der von Rudi Angerer entworfene "Ybbser Spaßvogel" verliehen. Zu den bisher Ausgezeichneten zählen u.a. Alexander Bisenz, Lukas Resetarits, Andreas Vitasek, Alexander Goebel und Roland Düringer. (APA)

Service

"Ybbsiade 2004", 12. bis 25. April, Ybbs a.d. Donau

Link

ybbsiade.at

Share if you care.