Frauenspezifische Gesundheit im Trend

7. April 2004, 13:56
posten

Frauengesundheitszentrum Graz vermeldet 40 Prozent mehr Besucherinnen als im Vorjahr

Graz - Das Beratungsangebot des Grazer Frauengesundheitszentrums wird von immer mehr Frauen genützt. Wie das Zentrum am Mittwoch mitteilte, ist im Vorjahr die Zahl der Besucherinnen im Vergleich zu 2002 um 40 Prozent gestiegen. Neu im breiten Angebotsspektrum der seit zehn Jahren bestehenden Institution ist eine Gruppe für Frauen am Anfang der Schwangerschaft. In diesem Jahr startete außerdem eine neue Veranstaltung, in der steirische Gynäkologinnen Frage und Antwort stehen.

Höchster Besucherinnenanstieg

Beratung zu Fragen rund um die Gesundheit bietet das Frauengesundheitszentrum seit zehn Jahren, noch nie war allerdings der Besucherinnenanstieg so hoch wie im Vorjahr. Der Bekanntheitsgrad sei mittlerweile durch alle Altersschichten hindurch gleich groß, ergab eine Befragung von Grazer Frauen im Vorjahr. Zentrale Interessensfelder der Frauen sind Fragen rund um die Verhütung über Wechselbeschwerden bis hin zur Pränataldiagnostik, psychosomatischen Beschwerden und seelischen Krisen. Es werden aber auch Vorträge zur Konsumenteninformation, medizinische Referate, Workshops vom Bauchtanz bis hin zum Lach-Kurs angeboten. Ebenfalls finden dort Selbsthilfegruppen (z.B. Angst und Panikattacken, Mütter von Kindern in der Pubertät) Platz.

Antworten auf drängende Fragen

3.098 Besucherinnen kamen im Vorjahr zu den Veranstaltungen, knapp 4.500 Frauen suchten per Telefon Rat, so Sylvia Groth, Geschäftsführerin des Gesundheitszentrums. Angeboten wird auch eine Homepage mit vielfältigen Informationen rund um das Thema Frauengesundheit, die im Vorjahr über 16.000 Zugriffe zählte. Zur Beantwortung der Probleme und Fragen stehen Groth selbst, eine Sexualpädagogin, zwei Psychotherapeutinnen, eine Sozialpädagogin und rund 20 weitere Expertinnen zur Verfügung.

Gynäkologinnen-Mangel

"Täglich werden wir telefonisch nach den Erfahrungen mit guten Gynäkologinnen gefragt", so Groth. Daher habe man mit Beginn dieses Jahres eine neue Veranstaltungsreihe initiiert, in der die Besucherinnen die Möglichkeit haben, steirische Frauenärztinnen außerhalb der Untersuchungssituation kennenzulernen. Den Beginn macht die jüngst ernannte der drei Grazer Kassenärztinnen, Evelyn Nedwed, am 21. April (19.30 Uhr). (APA)

Frauengesundheits- zentrum Graz
Joanneumring 3
8010 Graz
Mo bis Fr 9.00 - 13.00 Uhr

Link

www.fgz.co.at

Share if you care.