Ist Linux sicherer als Windows?

19. April 2004, 16:01
15 Postings

Debian, Mandrake, Red Had und SUSE antworten in einer gemeinsamen Erklärung auf eine Forrester-Studie

Wie im Webstandard berichtet verglich eine Studie aus dem Hause der Marktforscher Forrester Research die Sicherheit verschiedener Betriebssysteme. Dabei wurden unter anderem die Zeiträume für die Behandlung von Sicherheitslücken gemessen.

Gemeinsame Erklärung

Nun haben die GNU/Linux-Anbieter Debian, Mandrake, Red Hat und SUSE haben sich zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Erklärung zum Forrester-Bericht mit dem Titel "Is Linux more secure than Windows?" abzugeben.

Dabei wird betont, dass entgegen der Behauptung des Berichts, eine qualitative Beurteilung der Reaktionen der Anbieter auf schwerwiegende Verwundbarkeiten zu bieten, er alle Verwundbarkeiten gleich behandelt, unabhängig von ihrem Risiko für die Benutzer.

Geringer praktischer Wert

Daher sind laut Debian, Mandrake, Red Hat und SUSE die Schlussfolgerungen, die durch Forrester gezogen werden, von nur geringem praktischen Wert für Kunden, die einschätzen wollen, wie schnell schwerwiegende Verwundbarkeiten behoben werden.(red)

Share if you care.