Eishockey: Dem KAC fehlt noch ein Sieg

8. April 2004, 12:01
14 Postings

Klagenfurter gewinnen zweites Spiel der Finalserie in Villach 2:1 n.P. und liegen 2:0 voran

Villach - Eishockey-Rekordmeister KAC hat auch das zweite Spiel der Best-of-Five Finalserie gegen Villach gewonnen. Nach dem 3:2-Heimsieg setzten sich die Klagenfurter Dienstagabend in Villach in einem packenden Match erst im Penaltyschießen durch. Bei 1:1 nach regulärer Spiel- und torloser Nachspielzeit trafen Koch und Iob für die Rotjacken, die am Donnerstag bereits alles klar machen können.

Im besten Kärntner Saisonderby schenkten einander beide Teams nichts. Tempo, Kampf und Intensiv-Hockey prägten die Partie in der ausverkauften Villacher Stadthalle, trotzdem agierten die Spieler weitgehend fair. Die Villacher, die zuletzt gegen den KAC daheim vier Mal in Serie verloren hatten, präsentierten sich dazu wie ausgewechselt und gingen in der spannenden Partie vor toller Kulisse auch durch Roy in der 27. Minute in Führung.

Der KAC ließ aber nicht locker, drängte vehement und in der 44. Minute fiel fast zwangsläufig der verdiente Ausgleich. Prohaska wehrte eine Iob-Schuss ab, den "Rebound" versenkte Daniel Welser aber im praktisch leeren Tor. In der fünfminütigen Nachspielzeit drängte weiter der KAC auf den Siegestreffer, die hochkarätigste Chance hatte aber Villach. Oraze traf nach einer Torumrundung nur die Stange.

Im Penaltyschießen scheiterten zunächst die Villacher Lanzinger, Kromp und Hohenberger, währen beim KAC zwar auch Ressmann und Schuller nicht trafen, Koch aber das 1:0 erzielte. Als beim VSV auch Roy den Puck nicht im Tor unterbrachte machte Iob auf der Gegenseite vorzeitig alles klar

"Es tut mir leid für die Spieler, denn sie haben hart gekämpft. Jetzt brauchen wir drei Siege, aber es ist noch nicht vorbei. Wir werden in Klagenfurt alles geben", sagte VSV-Trainer Greg Holst. (APA)

  • VSV - KAC 1:2 n. P. (0:0,1:0,0:1/OT: 0:0). Penaltyschießen 0:2 (Koch und Iob). Villacher Stadthalle, 4.500 (ausverkauft), SR Carlsson, Neuwirth, Mandler. Tore: Roy (26.) bzw. Welser (44.) Strafminuten: 18 bzw. 20

    Der KAC führt damit in der "best of five"-Serie 2:0 - Nächstes Spiel am Donnerstag (8.4.) in Klagenfurt (19:15/live Premiere)

  • Zum Thema

    Tabelle und Links

    Hinweis

    Der Pay-TV-Anbieter Premiere wird auch in den kommenden drei Saisonen über Eishockey berichten. Bis einschließlich der Saison 2006/2007 wird es Spiele der Erste Bank-Liga live ausschließlich bei Premiere zu sehen geben.

    Share if you care.