Kritik an US-Stromfirmen

7. April 2004, 12:30
posten

Zu dem großen Stromausfall in acht US-Staaten und Kanada im vergangenen Sommer hätte es nicht kommen müssen

Zu dem großen Stromausfall in acht US-Staaten und Kanada im vergangenen Sommer hätte es nicht kommen müssen, hätten die Stromversorger ihre eigenen Sicherheitsvorschriften beachtet. Das erklärte eine Untersuchungskommission in ihrem nun in Washington veröffentlichten Schlussbericht. Der Vorfall sei vermeidbar gewesen, und es könnte wieder so weit kommen, wenn die Kontrolle des Stromnetzes nicht verbessert werde. Die Kommission kritisierte, dass diese Erkenntnisse grundsätzlich schon seit einem halben Jahr vorliegen, der US-Kongress aber noch keine Initiative gezeigt habe, die Probleme zu lösen. (AP/DER STANDARD; Printausgabe, 7.4.2004)
Share if you care.