Nokia schockt Märkte mit Umsatzwarnung

14. April 2004, 10:56
4 Postings

Handyverkäufe in Europa und Asien unter Erwartungen

Der finnische Mobilfunkhersteller Nokia hat am Dienstag, mitgeteilt, dass seine Umsätze für das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahrs unter den abgegebenen Prognosen liegen werden. Entgegen der erwarteten Umsatzsteigerung von drei bis sieben Prozent muss das Unternehmen voraussichtlich einen Rückgang von zwei Prozent auf rund 6,6 Mrd. Euro hinnehmen. Der Q1-Gewinn von 0,17 Euro pro Aktie soll dagegen mit den prognostizierten Gewinnen von 0,17 bis 0,19 Euro pro Aktie übereinstimmen.

Handyverkäufe in Europa und Asien unter Erwartungen

Als Gründe für den Umsatzrückgang gab Nokia die unter den Erwartungen liegenden Umsätze in den Bereichen Mobilfunk und Multimedia an. Den Rückgang, der vor allem in Europa und Asien zu verzeichnen war, führte das Unternehmen auf unter den Erwartungen liegende Absatzzahlen sowie den mehr auf das untere Preissegment ausgerichteten Produktmix zurück. Gegenüber dem Absatzwachstum auf dem internationalen Handymarkt von 25 Prozent legte Nokia im ersten Quartal 2004 lediglich um 19 Prozent zu.

"Ich bin aber zufrieden damit, dass wir einmal mehr eine gute, solide Profitabilität erreicht haben"

Die Profitabilität war nach Unternehmensangaben aber weiter auf einem "exzellenten Niveau". "Wir sind natürlich nicht zufrieden mit unserer Umsatzentwicklung während des ersten Quartals", sagte Nokia-CEO Jorma Ollila. "Ich bin aber zufrieden damit, dass wir einmal mehr eine gute, solide Profitabilität erreicht haben", so Ollila weiter. Über das Jahr hinweg gesehen, hofft Nokia durch die Einführung neuer Produkte auf eine positive Entwicklung der Umsatzzahlen. (pte)

Link

Nokia

  • Nokia-Chef Jorma Ollila

    Nokia-Chef Jorma Ollila

Share if you care.