Schüssel unterstützt Klasnic

12. April 2004, 19:16
16 Postings

Kanzler: "Was zu tun ist, hat sie getan" - Paierl "tüchtiger Mann"

Wien - Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) macht sich keine Sorgen um die steirische ÖVP, so lange Waltraud Klasnic ihre Vorsitzende ist. Die Landeshauptfrau habe gestern bei ihrem "beeindruckenden ZiB2-Interview" wieder gezeigt, "dass sie die Zügel fest in der Hand hat", erklärte der VP-Chef in einer Pressekonferenz Dienstag Vormittag.

Zum Rücktritt von Finanzlandesrat Herbert Paierl meinte der Kanzler, dieser sei "ein tüchtiger Mann". Er habe aber Verständnis dafür, wenn Paierl nicht für manche als Fußabstreifer dienen habe wollen. Um die Zukunft des Landesrats brauche man jedenfalls keine Sorge haben.

Auch der Steiermark geht es nach Ansicht des Kanzlers unter der Führung der Volkspartei gut. Sie sei ein "starkes, lebendiges, pulsierendes Land". Zu behaupten, es handle sich um ein Krisengebiet, sei "absurd", fand Schüssel.

Uns so lange Klasnic mit ihrer sozialen Wärme und ihrem wirtschaftlichen Verstand das Bundesland führe, sei die Steiermark in guter Hand. Auch das Krisenmanagement der Landeshauptfrau in der EStAG-Affäre verteidigte Schüssel: "Was zu tun ist, hat sie getan". (APA)

Share if you care.