Arvato sieht sich 2004 auf Wachstumskurs

20. April 2004, 20:55
posten

Bertelsmann-Tochter verbucht 2003 Umsatzminus

Die Bertelsmann-Tochter Arvato will im laufenden Geschäftsjahr 2004 Umsatz und Gewinn in die Höhe schrauben. "Wir wollen in diesem Jahr Umsatz und Ertrag erneut steigern", erklärte der Chef des Bertelsmann-Mediendienstleisters, Hartmut Ostrowski, am Dienstag in Gütersloh. Arvato wolle dazu neue Kunden gewinnen und auf neuen Märkten tätig werden.

Umsatzrückgang

2003 hatte Arvato auch auf Grund des schwachen Dollar einen leichten Umsatzrückgang von 3,67 Milliarden Euro auf 3,64 Milliarden Euro hinnehmen müssen. Das operative Ergebnis (Ebita) konnte hingegen durch Einsparungen und einer Konzentration auf das Kerngeschäft von 217 Millionen Euro auf 261 Millionen Euro gesteigert werden. Die Umsatzrendite legte damit auf 7,2 (5,9) Prozent zu.

Arvato ist unter anderem im Druckgeschäft und im Bereich Mediendienstleistungen tätig. 2003 war die Bertelsmann-Tochter mit 31.405 Mitarbeitern in 28 Ländern tätig. Die Konzernmutter Bertelsmann hatte angekündigt, 2004 ihren Betriebsgewinn weiter steigern zu wollen, nachdem sich das operative Ergebnis (Ebita) im vergangenen Jahr trotz der Flaute auf den Medienmärkten um 20 Prozent auf 1,123 Milliarden Euro erhöht hatte. (APA/Reuters)

Share if you care.