Abverkauf des Milchriesen hat begonnen

9. April 2004, 15:38
1 Posting

Konzern wird "gesundgeschrumpft" - Erste Tochterfirma auf dem Markt

Rom - Dreieinhalb Monate nach dem Zusammenbruch Parmalats beginnt bei dem italienischen Nahrungsmittelkonzern der Verkauf nicht strategischer Töchter. Parmalats Insolvenzverwalter, Enrico Bondi, hat am Montag offiziell die Tourismusgesellschaft Last Minute Tour auf den Markt gebracht. Interessenten wurden aufgefordert, bis 15. April ihr Interesse für die im Bereich "Last Minute-Reisen" spezialisierte Gesellschaft zu bekunden. Berater bei der Operation ist KPMG.

Last Minute Tour sucht Käufer

Last Minute Tour ist eine Tochter der Tourismusfirma Parmatour, die eine entscheidende Rolle beim Zusammenbruch des Konzerns gespielt hat. Parmatour wurde von der 36-jährigen Francesca Tanzi, Tochter des inhaftierten Firmengründers Calisto Tanzi, geleitet. Sie wird von den Ermittlern beschuldigt, Geld aus den Kassen des Milchriesen abgeschöpft zu haben, um die Schulden ihrer Gesellschaft einzudämmen. Die enormen Verluste von Parmatour hatten die Lawine des Skandals um das Manko in den Parmalat-Kassen ins Rollen gebracht. Francesca Tanzi hatte im Februar einige Wochen in Untersuchungshaft verbracht.

Bondi feilt derzeit an einem Plan, um weitere nicht strategische Töchter Parmalats, darunter den Fußball-Erstligisten AC Parma, zu verkaufen und den Konzern in einen italienischen Multi umzuwandeln, der sich auf das Kerngeschäft, die Milch- und Fruchtsaftproduktion, konzentriert. Das Unternehmen wird voraussichtlich mit einem Jahresumsatz von 4 Mrd. Euro weiterbestehen.

Börsengang bis September

Bondis Ziel ist es, bis 2007 eine Ergebnisrendite (beim Ebitda) von 10 Prozent zu erreichen. Der Insolvenzverwalter will im September das Unternehmen wieder an die Mailänder Börse bringen. Parmalat Finanziaria war Mitte Dezember unter dem Druck des gewaltigen Finanzskandals vom Mailänder MIB30-Leitindex gestrichen worden. (APA)

Share if you care.