Radsport: Zweiter deutscher Sieg bei Flandern-Rundfahrt

9. April 2004, 17:45
posten

Steffen Wesemann hielt im Sprint Lokalmatadoren Hoste und Bruylandts in Schach

Meerbeke - Der in der Schweiz lebende 33-jährige Deutsche Steffen Wesemann hat am Sonntag die 88. Flandern-Rundfahrt über 257 km gewonnen. Es war der erst zweite Sieg eines Deutschen, 1964 hatte Rudi Altig beim belgischen Klassiker triumphiert. Wesemann sicherte sich Ausgabe 88 im Sprint einer dreiköpfigen Ausreißergruppe vor den belgischen Lokalmatadoren Leif Hoste und Dave Bruylands . Im Weltcup liegt er nun ex aequo mit dem Spanier Oscar Freire mit je 100 Punkten in Front.

Die Trio Wesemann/Hoste/Bruylands hatte sich auf der vorletzten Steigung, an der berühmt-berüchtigten Mauer von Geraardsbergen, formiert. Im Finale machte Wesemann alles richtig, wartete erst den Angriff Bruylands ab und spurtete im entscheidenden Moment Hoste nieder.

In dieser Form zählt Wesemann auch am nächsten Sonntag bei Paris - Roubaix zum Kreis der Topfavoriten. "Ich habe auf der Mauer und im Finale zwei Mal gepokert - und Glück gehabt. Endlich hat es mal geklappt. Ich kann das noch gar nicht richtig fassen", freute sich der Sieger.

Letzte "Runde" für Museeuw

Das große belgische Idol Johan Museeuw konnte 14 Tage vor dem lange angekündigten Ende seiner Karriere keine Impulse setzen. Der 38-Jährige, der am 17. April beim Schelde-Preis sein letztes Rennen bestreitet, rollte bei seiner letzten "Ronde" im zersplitterten Hauptfeld als beachtlicher 15. unmittelbar vor dem Vorjahressieger Peter van Petegem ins Ziel.

Im Alter von von 84 Jahren an einer Lungenerkrankung verstorben ist der frühere Weltmeister Brik Schotte. Der Belgier hat die Flandern-Rundfahrt zwei Mal, 1942 und 1948 gewonnen. (APA/dpa/SIZ)

Ergebnisse der 88. Flandern-Rundfahrt über 257 km von Brügge nach Meerbeke:

1. Steffen Wesemann (GER) 6:01:33 Stunden - 2. Leif Hoste (BEL) - 3. Dave Bruylandts (BEL) beide gleiche Zeit - 4. Leon van Bon (NED) 28 Sek. zurück - 5. Erik Dekker (NED) - 6. Andreas Klier (GER) beide gleiche Zeit - 7. Rolf Aldag (GER) +1:10 Min. - 8. Frank Hoj (DEN) 1:15 - 9. Paolo Bettini (ITA) - 10. George Hincapie (USA) beide gleiche Zeit weiter: 102. Peter Wrolich (AUT/Gerolsteiner) 12:38 Min. - 103. Bernhard Eisel (AUT/FDJeux.com) gleiche Zeit

Das dritte von zehn Weltcup-Rennen, Paris-Roubaix, findet am kommenden Sonntag statt.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der spätere Sieger Steffen Wesemann (re) und der Belgier Dave Bruylandts an der legendären "Mauer von Geraardsbergen", einem absurd steilen und engen Anstieg auf tückischem Untergrund.

Share if you care.