"Big Brother": Wieder zieht eine Kandidatin freiwillig aus

12. April 2004, 19:17
posten

Mit Ramona warf bereits die dritte Mitspielerin das Handtuch

"Big Brother" 2004 ist offenbar kein Zuckerschlecken. Am Sonntag hat wiederum eine Kandidatin freiwillig das kameraüberwachte Haus in Köln verlassen, wie die für RTL II tätige Produktionsfirma Endemol am Montag mitteilte.

"Ich bin einfach zu schwach für "Big Brother", sagte die 22-jährige Ramona aus Aachen. "Ich habe solche Sehnsucht nach zu Hause, nach meinen Eltern, meiner Familie und meinen Freunden."

Nach Kay und Susanne ist Ramona nun die dritte Mitspielerin, die freiwillig gegangen ist. Nur zehn Tage hat es der 35-jährige Kay ("Ich hasse es, für die Reichen zu putzen.") im "Big Brother"-Haus ausgehalten. Susanne (24) blieb sogar nur zwei Tage. "Big Brother" ist auf ein Jahr angelegt - der Sieger soll mit einer Million Euro belohnt werden. (APA/dpa)

Share if you care.