Ingvar Kamprad nicht reicher als Gates

14. April 2004, 10:57
18 Postings

Ikea dementiert Bericht eines schwedischen Magazins: Firma nicht mehr im Besitz des Gründers Kamprad

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad ist nach Angaben des schwedischen Möbelhauses nicht der reichste Mann der Welt. Das Unternehmen widersprach am Montag einem Bericht des Magazins "Veckans Affärer", der 77-Jährige habe durch den niedrigen Dollarkurs inzwischen Microsoft-Gründer Bill Gates überholt.

Geschenkt

Ikea-Sprecherin Marianne Barner sagte, Kamprad besitze die Firma nicht mehr, er habe sie 1982 einer niederländischen Stiftung geschenkt. Der Bericht, wonach Kamprad über ein Vermögen von 400 Mrd. Kronen (53,4 Mrd. Euro) verfüge, sei deshalb falsch. "Dieser Fehler wird immer wieder gemacht", sagte Barner.

Kamprad, der in der Schweiz lebt, ist berühmt für seine Sparsamkeit. Er gründete Ikea im Jahr 1943. Heute hat das Unternehmen 174 Einrichtungshäuser in 31 Ländern und beschäftigt etwa 76.000 Mitarbeiter. Auf einer vom Wirtschaftsmagazin "Forbes" im Februar veröffentlichen Milliardärsliste kam Kamprad mit 18,5 Mrd. Dollar (15,3 Mrd. Euro) auf Platz 13. Bill Gates hielt die Spitzenposition mit 46,6 Mrd. Dollar.

Schwacher Dollarkurs

Laut dem schwedischen Wirtschaftsmagazin "Veckans affärer" hat Kamprad jedoch Gates als reichsten Mann der Welt überflügelt. Grund dafür ist laut einem Artikel in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift der schwache Dollarkurs.

"Veckans affärer" berechnete Kamprads Vermögen auf 400 Mrd. Kronen, das sind derzeit 53,4 Mrd. US-Dollar (43,4 Mrd. Euro). Bill Gates hat laut der internationalen Finanzzeitschrift Forbes "nur" 46,6 Mrd. Dollar. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Er soll wegen der Dollar-Schwäche zum reichsten Mann der Welt aufgestiegen sein: Ikea-Gründer Ingvar Kamprad - Doch Ikea dementiert heftig

Share if you care.