Dressur: Van Grunsven sang und siegte

6. April 2004, 18:40
posten

Niederländerin gewann Weltcup in Düsseldorf - Erfolgsverwöhnte Deutsche abgehängt

Düsseldorf - Vier Monate vor den Olympischen Spielen hat die Niederländerin Anky van Grunsven am Sonntag in Düsseldorf den erfolgsverwöhnten deutschen Dressurreitern den Weltcup-Titel weg geschnappt. Sie siegte auf Salinero vor ihrem Landsmann Edward Gaal mit Lingh. Das beste Ergebnis für die abgehängten Gastgeber schaffte Hubertus Schmidt, der mit Wansuela Suerte Dritter vor seiner Landsfrau Heike Kemmer mit Bonaparte wurde.

Olympiasiegerin mit beeindruckendem Comeback

Olympiasiegerin van Grunsven sicherte sich die inoffizielle Hallen-WM bereits zum sechsten Mal. Sie begeisterte die 4.000 Zuschauer mit einer eleganten Kür zu einem Chanson-Medley, bei dem sie auch selber mitgesungen hat. Für die Vorstellung mit ihrem erst zehnjährigen Hannoveraner Wallach Salinero bekam sie 83,450 Prozentpunkte. "Letztes Jahr war nur Elend", sagte van Grunsven rückblickend zu ihrem schweren Oberschenkelbruch. Erst nach der letzten von mehreren Operationen im Herbst 2003 konnte sie wieder mit dem Training beginnen. Zweiter wurde überraschend ihr Landsmann und Schüler Edward Gaal mit Lingh (80,625).

Überraschend ist der deutliche Erfolg von van Grunsven auch, weil ihr Salinero für ein Dressur-Spritzenpferd noch sehr jung ist. "Es geht alles so schnell mit ihm", wunderte sich die 34-Jährige selber. Als sie ihn vor vier Jahren bekam, "habe ich zuerst gedacht, der passt ja gar nicht zu mir". (APA/dpa)

Share if you care.