"Duke" Herzog scort bei MLS-Auftakt

11. April 2004, 11:29
38 Postings

Los Angeles Galaxy siegte im ersten Saisonspiel gegen New England 3:2 - Unauffälliges Debüt von Freddy "The Kid" Adu

New York - Erfolgreicher Einstand von Andreas Herzog in der Major Soccer League (MLS). Österreichs Fußball-Rekordinternationaler feierte am Samstag im ersten Match für seinen neuen Klub Los Angeles Galaxy einen 3:2-Heimsieg gegen New England Revolution und steuerte dazu in der 59. Minute den Treffer zum 2:1 bei. Herzog hatte Carlos Ruiz an der rechten Flanke auf die Reise geschickt, übernahm danach höchstselbst dessen Querpass an der Strafraumgrenze und brachte sein Team mit einem platzierten Schuss ins lange Eck in Führung. Die weiteren Tore der Gastgeber, bei denen der Wiener im Home Depot Center bis zur 88. Minute durchspielte, lieferten vor 25.152 Zuschauern Guatemalas Galaxy-Star Ruiz (30.) und Jovan Kirovski (69.) - ein weiterer Neuzugang. Nur eine Minute vor dem letztendlichen Siegestor für Los Angeles hatte Pat Noonan für die Gäste ausgeglichen.

Auch Freddy Adu, mit 14 Jahren der jüngste Profi der amerikanischen Sportgeschichte, durfte sich zum Saisonauftakt über einen Erfolg freuen. Der Amerikaner ghanesischer Abstammung, trotz seiner Jugend mit einem Salär von 500.000 US-Dollar (410.273 Euro) der bestbezahlte Spieler der MLS, gewann in Washington vor 24.603 Zuschauern mit D.C. United gegen Titelverteidiger San Jose Earthquakes 2:1. Adu kam allerdings erst in der 61. Minute zum Einsatz und fiel dabei nicht sonderlich auf.

Millionenvertrag

Auf Adu, in dem die Amerikaner nicht weniger als den "neuen Pelé" sehen, lastet gehöriger Druck. Vergangene Woche standen nicht weniger als 21 Kamerateams am Trainingsfeld von Washington, das Auftaktspiel des Jungen wurde vom Sender ABC landesweit live übertragen - außergewöhnlich, da Soccer in den USA immer noch kein Publikumsrenner geworden ist. Doch auch das soll die Adu-Mania ändern. Nike Boss Phil Knight, der den Hoffungsträger mit einem Millionenvertrag bereits unter seine Fittiche genommen hat meint: "Ich glaube der Fußball hier einen Superhelden braucht, Freddy könnte so einer werden." Womit die Investition Knights auch entsprechende Zinsen abwerfen würde. Und was sagt der alte Pelé? Der vergleicht Adu mit Mozart. "Mozart hat mit fünf zu spielen begonnen. Wenn du gut bist, bist du gut. Gott hat Freddy das Talenz zum kicken gegeben. Wenn er physisch und mental dafür bereit ist, kann ihn niemand stoppen", so die brasilianische Legende.

Bereits am zweiten Spieltag trifft der Herzog-Klub am kommenden Samstag auswärts auf Washington. (rob/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Blickpunkt: Freddy Adu, das größte Soccer-Talent ever

Share if you care.