Pasching klettert auf Platz drei

6. April 2004, 14:22
posten

1:1-Remis gegen FC Kärnten mit zehn Mann - Rückschlag für Klagenfurter im Abstiegskampf

Klagenfurt - Ein 1:1-Remis in Kärnten hat Pasching genügt, um in der T-Mobile-Bundesliga Rapid von Platz drei zu verdrängen. Fast hätten die Oberösterreicher in Klagenfurt sogar einen vollen Erfolg eingefahren, aber Papac schoss in der 82. Minute doch noch den verdienten Ausgleich für den Tabellenletzten. Roland Kirchler hatte den FC Superfund schon in der 4. Minute in Führung gebracht.

Von diesem Schock erholten sich die Klagenfurter lange nicht, ergo dominierten zunächst die Gäste während der FCK erst nach einer halben Stunde wieder ganz bei der Sache war. Aber erst nach der Pause nahmen die Hausherren das Heft wirklich in die Hand, zudem musste bei Pasching Kovacevic nach einem Foul an Maric mit Gelb-Rot vorzeitig in die Dusche (48.). Den Freistoß von Schelander parierte Schicklgruber großartig.

Danach ergaben sich weitere tolle Möglichkeiten für die nun sehr offensiv eingestellte Elf von Peter Pacult, der zwei zusätzliche Stürmer brachte. In der 76. Minute etwa scheiterte Prawda erneut mit einer Riesenchance an Schicklgruber, schließlich gelang Sasa Papac aber doch noch der verdiente Ausgleich. Er bezwang in der 82. Minute nach einem Querpass von Maric den Pasching-Keeper zum 1:1.

  • FC Kärnten - Superfund Pasching 1:1 (0:1). Wörthersee-Stadion, 4.500, Sowa.

    Torfolge: 0:1 (4.) Kirchler
    1:1 (82.) Papac

    Kärnten: Pavlovic - Zajac (52. Akwuegbu), Hieblinger, Papac - Weber (64. Bubalo), Hota, Kampel, Brzeczek, Schelander (70. Prawda) - Maric, Kabat

    Pasching: Schicklgruber - Chaile, Baur, Kafkas, Wisio - Rothbauer, Kirchler, Kovacevic, Jezek (54. Kiesenebner) - Mayrleb, Datoru (61. Schoppitsch)

    Gelbe Karten: Schelander bzw. Datoru, Schoppitsch
    Gelb-Rot: Kovacevic (48./Foul)

    Share if you care.