Terrorspuren führen nach Deutschland

4. April 2004, 15:07
7 Postings

Bundesanwaltschaft ermittelt - Hinweise führen nicht nur im Fall von New York und Madrid in die Bundesrepublik

Karlsruhe - Nicht nur in Verbindung mit den Terroranschlägen von New York und Madrid, sondern auch im Zusammenhang mit der Geiselnahme in einem Moskauer Musical-Theater vor eineinhalb Jahren führen möglicherweise Spuren nach Deutschland. Der Sprecher der Karlsruher Behörde, Hartmut Schneider, bestätigte am Samstag ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung nach Paragraph 129b im Zusammenhang mit der Geiselnahme.

Anknüpfungspunkt ist laut Schneider die Tatsache, dass unter den Geiseln auch zwei Deutsche waren, die zum Glück überlebt hätten. Über den Ort oder den Gegenstand der Ermittlungen, die bereits kurz nach der Tat aufgenommen worden seien, wollte sich der Sprecher nicht äußern.

Tschetschenische Rebellen hatten am 23. Oktober 2002 das Musical-Theater besetzt und mehrere hundert Besucher als Geiseln genommen. Russische Spezialkräfte stürmten drei Tage später das Gebäude, wobei sie ein Narkosegas einsetzten. Die 41 Geiselnehmer wurden getötet. Von den 129 Opfern kamen die meisten in Folge des Gaseinsatzes ums Leben. (APA/AP)

Share if you care.