Button im freien Training voran

3. April 2004, 13:57
posten

Klien in erster Samstag-Session wieder schneller als Teamkollege Webber - Probleme bei McLaren - Geldstrafe für Michael Schumacher

Bahrain - Jenson Button hat am Samstag vor dem Formel-1-GP von Bahrain überraschend die freien Trainings drei und vier beherrscht. Der britische BAR-Pilot war in 1:29,552 Min. auch insgesamt Schnellster vor dem um 12.00 MESZ Uhr beginnenden Qualifikationstraining.

Der Österreicher Christian Klien war in beiden freien Samstag-Sessionen schneller als Jaguar-Teamkollege Mark Webber. Die Probleme bei McLaren-Mercedes hielten an. Kimi Räikkönen kam erst spät auf die Piste, David Coulthard blieb im letzten Training überhaupt an den Boxen, nachdem zuvor ein Reifenplatzer aufgetreten war.

Zu schnell in der Box

Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher ist wegen zu schnellen Fahrens bestraft worden. Der Deutsche fuhr am Samstag mit 74,3 km/h durch die Boxengasse. Erlaubt sind in freien Trainings nur 60 km/h. Die Rennkommissare belegten den Ferrari-Piloten mit einer Strafe von 3.750 Dollar (3.044 Euro).

Im Qualifikations-Training und während des Rennens liegt die Geschwindigkeitsgrenze in der Boxengasse seit diesem Jahr bei 100 km/h. (APA)

Ergebnisse Freies Samstag-Training:

  • 3. Session: 1. Jenson Button (GBR) BAR 1:30,062 - 2. Juan Pablo Montoya (KOL) Williams-BMW 1:30,121 - 3. Michael Schumacher (GER) Ferrari 1:30,545 ... 11. Christian Klien (AUT) Jaguar 1:31,692 - 15. Mark Webber (AUS) Jaguar 1:32,276

  • 4. Session: 1. Button 1:29,552 - 2. Ralf Schumacher (GER) Williams-BMW 1:29,690 - 3. Montoya 1:29,696 ... 12. Klien 1:31,331 - 13. Webber 1:31,384 - 20. David Coulthard (GBR) McLaren ohne Zeit
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Für die Mechaniker von McLaren-Mercedes wartet noch jede Menge Arbeit. Im Bild David Coulthard nach seinem Reifenplatzer.

    Share if you care.