hotVolleys gingen in Finalserie 1:0 in Führung

6. April 2004, 23:28
posten

3:2 gegen Tirol nach 1:2-Rückstand

Wien - Die Finalserie der Aon Volley-League hat am Freitag Abend im Budo Center mit einem 3:2-Sieg (16:25,25:19,19:25,26:24,15:9) der favorisierten hotVolleys begonnen. Der Serien-Champion, der heuer bereits auf den 16. Titel losgeht, hatten allerdings große Mühe, um Cupsieger VT Tiroler Wasserkraft in die Schranken zu weisen. Die Innsbrucker, die in der kommenden Champions League ebenso wie die Wiener einen Fix-Platz haben, führten bereits mit 2:1 Sätzen, ehe die Wiener das Match noch zu ihren Gunsten umdrehten. Das zweite Match der best-of-seven-Serie steigt am Montag in Innsbruck (20:15 Uhr/live TW1). (APA)

Aon Volley-League - Erstes Spiel der Finalserie:
(best of seven)

  • Aon hotVolleys - VT Tiroler Wasserkraft 3:2
    (16:25,25:19,19:25,26:24,15:9). Budo-Center, 1.600 Zuschauer
    Tirol ging damit 1:0 in Führung. Zweites Spiel am kommenden Montag (20:15 Uhr/live TW1)

    Beste Scorer: Antunovic 17, Sikiric 17, Heikkinen 13 bzw. Pascariuc 15, Jankovic 15, Gavan 14

  • Zum Thema

    Tabelle + Links

    Share if you care.