Arlberg-Bahnstrecke wegen Felssturzgefahr unterbrochen

4. April 2004, 13:16
posten

Internationale Züge werden umgeleitet - Bus-Schienenersatzverkehr zwischen Ötztal und Bludenz wurde eingerichtet

Innsbruck/Bregenz - Der Schienenverkehr auf der Arlbergstrecke ist auf Grund von Felssturzgefahr im Bereich Dalaas (Bezirk Bludenz) seit 14.00 Uhr unterbrochen.

Nach ersten Angaben der ÖBB wird die Unterbrechung bis voraussichtlich Mittwoch (7. April) 16.00 Uhr dauern. Für Fernverkehrszüge wird ein Bus-Schienenersatzverkehr zwischen Ötztal und Bludenz eingerichtet. Der Regionalverkehr ist nicht betroffen. Internationale Fernzüge werden über München umgeleitet.

Die geplanten Maßnahmen laut ÖBB im Detail:

  • Zug 162 "Transalpin" Wien - Basel: Umleitung über Salzburg, München, Buchloe, Lindau. Zwischen Salzburg, Innsbruck - Ötztal verkehrt ein Ersatzzug mit ca. 30 Minuten Verspätung (Ankunft Innsbruck ca. 15.00 Uhr)
  • Nachtzüge 466/467 "Wiener Walzer" Wien - Zürich: Umleitung über München, Karlsruhe, Basel, Zürich
  • Nachtzug EN 246 Wien - Bregenz: Umleitung über Salzburg, München, Buchloe, Lindau
  • Nachtzug EN 247 Bregenz - Wien verkehrt ab Feldkirch (22.20 Uhr) über Lindau nach Wien, Reisende von Bludenz werden gebeten, nach Feldkirch zu kommen. Für Reisende die zwischen Feldkirch und Salzburg einen Bahnhof erreichen müssen, wird ein Schienenersatzverkehrsbus eingerichtet.
  • Nachtzüge 464/465 Graz - Zürich: Umleitung über Salzburg - München - Lindau
  • Nachtzüge 414/415 Villach - Feldkirch: Umleitung über Salzburg - München - Lindau
  • Autoreisezüge 662/663 Feldkirch - Wien verkehren nur bis und ab Innsbruck (APA)
    Share if you care.