Schiedsrichter muss wegen Elfmeterpfiffs vor Gericht

9. April 2004, 21:32
3 Postings

Durch Strafstoß für Real soll "moralischer Schaden" entstanden sein

Madrid - Wegen eines umstrittenen Elfmeterpfiffs muss der spanische Fußball-Schiedsrichter Pedro Tristante Oliva vor einem ordentlichen Gericht erscheinen. Der Unparteiische hatte im Schlagerspiel der Primera Division zwischen Real Madrid und dem FC Valencia (1:1) in der Nachspielzeit einen Strafstoß für Real gegeben und den "Königlichen" damit zum Ausgleich verholfen. Der Elfmeter war nach fast einhelliger Ansicht der Sportpresse nicht berechtigt.

Wie das Sportblatt "As" am Freitag berichtete, lud ein Richter in Valencia neben dem Referee auch den Präsidenten des spanischen Fußball-Verbandes (RFEF), Angel Maria Villar, vor. Ein Anwalt in Valencia und 120 Clubmitglieder hatten den Schiedsrichter verklagt. Sie brachten vor, dass ihnen ein "moralischer Schaden" entstanden sei, und verlangen eine symbolische Entschädigung von je einem Euro. Das Gericht strebt eine gütliche Einigung an.(APA/dpa)

Share if you care.