Freunde und Verwandte nahmen Abschied

3. April 2004, 15:52
posten

Trauerfeier in Kathedrale Saint-Pierre in Genf - Zahlreiche Gäste nahmen Teil

Genf - Verwandte und Freunde haben Samstagmittag mit einer Trauerfeier in Genf von dem britischen Schauspieler Peter Ustinov Abschied genommen. In der Kathedrale Saint-Pierre hatten sich Hunderte von Trauergästen eingefunden. Unter ihnen waren Ustinovs Frau und Kinder, Prominente wie TV-Moderatorin Sabine Christiansen und Kabarettist Emil Steinberger.

Auch hohe UN-Vertreter nahmen an der Trauerfeier teil, darunter die UNICEF-Generaldirektorin Carol Bellamy aus New York. Ustinov hatte sich mehr als drei Jahrzehnte für das Kinderhilfswerk als Sonderbotschafter engagiert. Am vergangenen Montag war er im Alter von 82 Jahren einem Herz- und Diabetes-Leiden erlegen.

An dem Trauergottesdienst in der dreitürmigen romanisch-gotischen Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert nahmen auch zahlreiche Einwohner Genfs, hochrangige Vertreter der Stadtverwaltung und von Hilfsorganisationen teil. Neben seiner Arbeit für UNICEF hatte sich Ustinov für viele andere soziale Projekte engagiert.

"Er war ein großer Mann, aber er ist Mensch geblieben"

Pfarrer Henry Babel wollte seine Predigt unter das Motto stellen: "Er war ein großer Mann, aber er ist Mensch geblieben". Der zum Sir geadelte Schauspieler, Autor, Regisseur und Komiker war zu Lebzeiten weltweit geschätzt worden. Ihm zu Ehren sollte der israelische Geiger Ivry Gitlis Werke von Bach spielen.

Nach dem Trauergottesdienst war die Beisetzung Ustinovs im Winzerdorf Bursins geplant. In der rund 40 Kilometer von Genf entfernten 537-Seelen-Gemeinde hatte der zweifache "Oscar"- Preisträger, der auch Autor, Regisseur und Komiker war, die letzten vier Jahrzehnte seines Lebens gewohnt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.