England: Arsenal möchte ManU letzte Titelchance rauben

3. April 2004, 15:04
posten

Gunners im FA Cup-Semifinale Favorit - Sunderland und Millwall kämpfen um Endspiel- und UEFA-Cup-Platz

London/Birmingham/Manchester - Letzte Titelchance für Manchester United oder ein weiterer Schritt zum möglichen Triple für Arsenal. Das Halbfinale des englischen FA-Cups am Samstag (12:55 Uhr/live DSF) im Villa Park von Birmingham wird die Antwort darauf bringen, ob der fast schon entthronte Meister ManU die Saison noch retten kann oder die Gunners als designierter Titelträger der Premier League weiter auf drei Hochzeiten kanonieren.

Im zweiten Halbfinale stehen sich am Sonntag (13:55 Uhr/ebenfalls live DSF) in Manchester in Old Trafford die beiden First Division-Vereine Sunderland und Millwall gegenüber und kämpfen dabei nicht nur um einen Endspiel- (am 22. Mai in Cardiff) sondern auch bereits um einen UEFA-Cup-Platz.

Keane: "Jemand wird enttäuscht werden

Meisterschaft (derzeit nur Dritter mit zwölf Punkten Rückstand auf Arsenal), Champions League (Achtelfinal-Out gegen den FC Porto) und Ligacup (Achtelfinal-Pleite gegen West Bromwich Albion) sind bereits kein Thema mehr: "Silverware" ist für die Red Devils nur mehr im FA Cup möglich. "Diese Saison war nicht alles rosig und wir haben das ein oder andere Problem gehabt. Wir verdienen ins Finale zu kommen, aber Arsenal wird wahrscheinlich dasselbe denken. Unglücklicherweise wird jemand über das Wochenende enttäuscht werden", meint United-Kapitän Roy Keane vor dem Gipfeltreffen.

ManU hat im FA Cup eine stolze Bilanz aufzuweisen und ist seit 1970 in zehn Semifinal-Duellen unbesiegt. Zudem gibt es an den Villa Park und ein Halbfinale gegen Arsenal sehr gute Erinnerungen: Vor fünf Jahren brachte Ryan Giggs mit seinem Slalom-Lauf und anschließendem Top-Abschluss (wurde später zum besten Tor der FA Cup-Geschichte gewählt) einen 2:1-Erfolg im Wiederholungsspiel - anschließend holte die Truppe von Alex Ferguson Meisterschaft, Champions League und die Cup-Trophäe.

Diesmal ist genau dieses Kunststück noch für Arsenal möglich und auch die Nord-Londoner haben einen tollen Cup-Rekord in der Hinterhand: Sie zogen vier Mal in Serie ins Halbfinale ein und holten in den vergangenen beiden Jahren jeweils den Titel. Dazu gab es in der Premier League in mittlerweile 30 Spielen keine Niederlage, am Sonntag trennte man sich in Highbury von ManU 1:1. Für die Gunners ist es gleichzeitig der Auftakt für eine Woche der Wahrheit mit dem Champions League-Viertelfinal-Rückspiel gegen Chelsea und Meisterschaftspartien gegen Liverpool und Newcastle. "Es ist eine schwierige Situation mit vier Spielen in acht Tagen. Mein Ziel ist überall erfolgreich zu sein und ich bin zuversichtlich, dass ich eine Lösung finden werde", gibt sich Manager Arsene Wenger zuversichtlich.

Große Chance für Zweitligisten

Für Sunderland und Millwall war die Konstellation der Halbfinal-Auslosung ein wahrer Glücksgriff: Da sowohl Arsenal als auch Manchester United in der kommenden Saison wieder in der Champions League dabei sein werden, bedeutet schon ein Finaleinzug einen UEFA-Cup-Startplatz. "Wir werden vielleicht nie wieder so eine Chance haben", gab Millwall-Spielertrainer Dennis Wise zu. Sunderland-Manager Mick McCarthy kündigt dennoch eine "normale" Partie an: "Wir werden es nicht anders als sonst angehen." (APA/Reuters)

Share if you care.