Osttirol: Tourengeher tot geborgen

2. April 2004, 20:45
posten

65-Jähriger stürzte 30 Meter ab - Rettungseinsatz wurde durch Nebel und Regen verzögert

Innsbruck - Ein am Donnerstagnachmittag in eine Spalte in der Venedigergruppe in Osttirol gestürzter Tourengeher konnte am späten Abend nur noch tot geborgen werden.

Der 65-jährige Mann aus Annenheim in Kärnten war in Begleitung einer Gruppe auf dem Umbalkees im Bereich der Hinteren Gubachspitze (Gemeinde Prägraten) in 3.100 Metern Seehöhe unterwegs gewesen, ehe er rund 30 Meter in die Tiefe stürzte.

Auf Grund widriger Bedingungen mit starkem Regen und Nebel dauerte der Rettungseinsatz bis in die Nachtstunden, gegen 22.30 Uhr konnte die Bergrettung schließlich zu dem Verunglückten vordringen. Der Rettungs-Arzt konnte allerdings nur noch den Tod des Kärntners feststellen, wie die Tiroler Sicherheitsdirektion mitteilte.(APA)

Share if you care.