Italien: Europa-Chef der türkischen Terrorgruppe DHKP-C gefasst

4. April 2004, 09:53
11 Postings

Bei europaweitem Einsatz gegen türkische Extremisten mehr als 60 Festnahmen

Ankara - Bei dem europaweiten Einsatz gegen die linksextreme türkische Untergrundgruppe Revolutionäre Volksbefreiungsfront (DHKP-C) sind mehr Verdächtige festgenommen worden als bisher angegeben. Die Zahl der Festnahmen in der Türkei sowie in Deutschland, Belgien, Italien, Griechenland und den Niederlanden belaufe sich auf 63, sagte ein Polizeisprecher am Freitag vor Journalisten in Ankara. Zunächst war von 53 Festnahmen die Rede gewesen.

Europa-Chef Avni Er in Perugia festgenommen

Im Zuge der Aktion wurde auch der Europa-Chef der türkischen Untergrundorganisation "Revolutionäre Volksbefreiungsarmee/Front DHKP-C", Avni Er, in Perugia festgenommen worden.

Nach Angaben der Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" (Freitagausgabe) sorgte Avni Er für die Waffenlieferung an Aktivisten der Terrororganisation in der Türkei. Nach Angaben des Staatsanwaltes von Perugia, Nicola Miriano, der die seit 18 Monaten laufende Ermittlung gegen die türkische Organisation geführt hat, habe die DHKP-C auch Verbindungen auch in Österreich.

Mutmaßliche Attentäterin Erdal in Belgien gefasst

Nach Angaben des Polizeisprechers wurde in Belgien auch die mutmaßliche Attentäterin des 1996 ermordeten prominenten Geschäftsmanns Özdemir Sabanci, Fehriye Erdal, gefasst. Bei dem Anschlag kamen auch zwei Mitarbeiter Sabancis ums Leben. Die belgischen Behörden hatten die Festnahme Erdals dementiert.

Die DHKP-C gilt als Nachfolgeorganisation der Gruppierung Devrimci Sol (Revolutionäre Linke). Die türkischen Behörden machen sie für den Tod von rund hundert Polizisten und mindestens 80 Zivilisten verantwortlich. Zu ihren Opfern zählen Politiker, Geschäftsleute sowie zwei pensionierte Generäle. In Deutschland ist die Organisation seit 1998 verbotenen; die EU setzte sie auf Drängen der Türkei im Mai 2002 auf ihre Liste von "Terrororganisationen". Die Türkei hat Mitgliedstaaten der EU wiederholt beschuldigt, nicht hart genug gegen Mitglieder der DHKP-C durchzugreifen. So verweigerte Belgien trotz hartnäckigem Drängens von Ankara bisher die Auslieferung Erdals. (APA/red)

  • Avni Er wird beschuldigt, für die Waffenlieferung an Aktivisten der Terrororganisation in der Türkei verantwortlich zu sein.
    foto: epa/pietro crocchioni

    Avni Er wird beschuldigt, für die Waffenlieferung an Aktivisten der Terrororganisation in der Türkei verantwortlich zu sein.

Share if you care.