April, April

12. April 2004, 19:19
posten

US-Radiomoderator Howard Sterns zensierte eigene Sendung weg

In der Früh des 1. April wurden die Hörer auf der gewohnten Frequenz der Howard Stern-Morgenshow überrascht: Statt der gewohnten Stimme des Moderators verlies ein Radio-Manager eine Erklärung, dass die Show leider abgesetzt worden war. "Wir konnten den Druck der Regierung auf unsere Gesellschaft Viacom nicht mehr länger ertragen", so der Verantwortliche des New Yorker Senders WXRK. Künftig werde das Radio nur mehr "Qualitätsprogramme" spielen.

"Spaß ohne Schmutz"

In der nächsten Stunde wurde auf der Frequenz Musik gespielt, unterbrochen von Versprechungen dass das neue Programm künftig nur mehr "Spaß ohne Schmutz" bieten werde. Zahlreiche Hörer glaubten an die Zensur und riefen empört bei dem Sender an. Nach einer Stunde war jedoch wieder Howard Stern zu hören, der sein Publikum aufklärte dass er sich mit ihnen einen Aprilscherz erlaubt hatte.

Der Radio-Talker hatte wegen kritischer Bemerkungen über die republikanische Regierung von US-Präsident George W. Bush und die amerikanischen Konservativen bereits heißt Diskussionen verursacht. Der Moderator hatte auch die Aufregung um die entblößte Brust der Sängerin Janet Jackson verurteilt und vor dem Überhandnehmen von Prüderie gewarnt. Nach einer rassistischen Bemerkung eines Zuhörers, die in der Stern-Show im Februar gesendet wurde, war das Programm von sechs Radio-Stationen gestrichen worden. (APA)

Share if you care.