Indie-Videos auf MTV: Dreijahresvertrag unterschrieben

20. April 2004, 20:35
posten

Publikum des Musik-Senders hätte auf "White Stripes", "Strokes" und andere Bands verzichten müssen

Der Musiksender MTV Europe und die europäischen Independent Labels haben sich auf einen neuen Dreijahresvertrag über die Bezahlung der Video-Ausstrahlungsrechte geeinigt. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden allerdings nicht bekannt gegeben. Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet, sind rund 167 unabhängige Labels, vertreten durch die Video Performance Limited (VPL), in den neuen Deal involviert.

In der vergangenen Woche hatte MTV angekündigt, die Zahlungen um die Hälfte zu kürzen oder die Ausstrahlung von Musikvideos der Independent Labels zu stoppen. Neben der massiven Kürzung der Kosten von rund 2,8 Mio. Euro wollte der Musiksender auch direkte Verhandlungen mit den Labels erreichen, wie es bei den großen Labels üblich ist. Der nun abgeschlossene neue Vertrag hindert MTV laut WSJ allerdings auch nicht daran, in Zukunft solche Einzelverhandlungen zu führen.

"Wir sind sehr zufrieden, dass dieser Streit beendet ist", sagte Alison Wenham, CEO der Association of Independent Music. Die Einigung wird aber auch bei den Verantwortlichen von MTV für Erleichterung sorgen. Die Independent Labels haben laut WSJ im Jahr 2002 rund 2,5 Mrd. Dollar (zwei Mrd. Euro) umgesetzt und hielten einen Anteil von rund 21 Prozent am europäischen Musikmarkt. Bei einem Aus für die Independent-Videos hätte das MTV-Publikum unter anderem auf so bekannte Acts wie die "White Stripes" und "The Strokes" verzichten müssen. (pte)

Share if you care.