UNO-Tribunal: Anklage gegen Ex-Militärpolizeichef Coric

2. April 2004, 19:25
1 Posting

Auch vier andere frühere Vertreter der selbsternannten kroatischen Republik "Herceg-Bosna" erhielten Anklageschrift

Zagreb - Valentin Coric, der frühere Kommandant der Militärpolizei der Milizarmee (Verteidigungsrat HVO) der selbsternannten kroatischen Republik "Herceg-Bosna" in Bosnien-Herzegowina ist ebenfalls vom UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag angeklagt worden. Das meldete am Donnerstag der kroatische Radiosender 101. Coric bestätigte selbst, dass er gemeinsam mit vier anderen früheren Vertretern von "Herceg Bosna" am Mittwoch die Anklageschrift bekommen habe.

Die kroatischen Generäle Slobodan Praljak und Milivoj Petkovic sowie der frühere bosnische Außenminister Jadranko Prlic und der frühere "Verteidigungsminister" der einseitig ausgerufenen kroatischen Republik Herceg-Bosna, Bruno Stojic, sind vom Internationalen UNO-Kriegsverbrechertribunal für Ex-Jugoslawien wegen Kriegsverbrechen angeklagt worden.

Praljak und Petkovic waren kommandierende Offiziere des Kroatischen Verteidigungsrates HVO, der Milizarmee der selbsternannten kroatischen Republik "Herceg-Bosna". Beide Generäle sind kroatische Staatsbürger. Sie erklärten nach einem Treffen mit Justizministerin Vesna Skare Ozbolt, Innenminister Marijan Mlinaric sowie Vizepremier und Gesundheitsminister Andrija Hebrang, dass sie freiwillig nach Den Haag gehen würden. Petkovic trat zudem als Chefinspektor der kroatischen Armee zurück.

Genaue Angaben über die Art der Verbrechen wurden nicht gemacht. In kroatischen Medien wurde aber vermutet, dass ihnen Kriegsverbrechen in Bosnien-Herzegowina zur Last gelegt werden. Unter anderem wird ihnen die Folter von Bosniaken und die Zerstörung der Brücke von Mostar sowie von Sakralbauten vorgeworfen. Alle fünf wollen sich am Montag gemeinsam dem Tribunal stellen. (APA)

Share if you care.