USA heben Sanktionen gegen russische Waffenexporte auf

2. April 2004, 10:56
posten

"Im Interesse der Außenpolitik und der nationalen Sicherheit"

Washington - Die USA haben die vor mehreren Jahren gegen sechs russische Unternehmen und einen russischen Waffenexperten verhängten Sanktionen wegen Exports von Waffen und Technologie an Staaten wie Nordkorea, den Irak oder den Iran aufgehoben. Das US-Außenministerium erklärte am Donnerstag in Washington, die Maßnahme erfolge "im Interesse der Außenpolitik und der nationalen Sicherheit" des Landes. Zu den Firmen gehören Europalace 2000, Grafit und MOSO, die 1998 und 1999 wegen mutmaßlicher Lieferung von Raketentechnologie an Iran mit Sanktionen belegt worden waren.

Auch die 1995 gegen den Experten Anatoli Kunzewitsch verhängten Sanktionen wurden aufgehoben. Ihm waren "Aktivitäten zur Verbreitung von Chemiewaffen" zur Last gelegt worden. Der frühere Berater von UN-Generalsekretär Kofi Annan hatte sich Washingtons Zorn zugezogen, als er 1999 erklärte, der Irak verfüge über keine Massenvernichtungswaffen. (APA/AFP)

Share if you care.