Schwarzenegger im Lehrgang gegen sexuelle Belästigung

22. April 2004, 20:39
2 Postings

Freiwillige Teilnahme an Kurs zu Arbeitsrecht und Diskriminierung öffentlich gemacht

Sacramento - Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat nach seiner Wahl freiwillig an einem Kurs gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz teilgenommen. Schwarzenegger und einige ranghohe Mitarbeiter seien in dem zweistündigen Kurs Anfang des Jahres über Arbeitsrecht und Diskriminierung aufgeklärt worden, sagte die Sprecherin des Gouverneurs, Margita Thompson, am Mittwoch.

Fünf Tage vor der Wahl im Oktober vergangenen Jahres hatte die Zeitung "Los Angeles Times" die Vorwürfe von sechs Frauen veröffentlicht, die Schwarzenegger beschuldigten, sie zwischen 1975 und 2000 sexuell belästigt zu haben. Bis zur Wahl waren es sogar 16 Frauen, die ähnliche Vorwürfe erhoben.

Schwarzenegger hatte sich für sein "schlechtes Benehmen" entschuldigt, wollte aber auf die Vorfälle im einzelnen nicht eingehen. Er erklärte damals, er wolle nach der Wahl einen Sonderermittler einsetzen. Diese Zusage zog er einen Monat später zurück. (APA/AP)

Share if you care.