Karzai verwirrt mit Aussagen über Wahlsystem

2. April 2004, 16:04
1 Posting

Laut Präsident keine Identitätsprüfung bei Registrierung - "Ok, Sie sind Afghane, hier ist Ihre Wahlkarte"

Berlin - Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat zum Abschluss der Berliner Afghanistan-Konferenz unfreiwillig Zweifel an der Sicherheit des afghanischen Wahlsystems hervorgerufen. Auf die Frage eines Journalisten, wie denn die Identität der Wähler bei der Registrierung vor den für September geplanten Wahlen festgestellt werde, sagte Karzai am Donnerstag, eine solche Überprüfung finde gar nicht statt.

Karzai habe selbst unvollständige Angaben in seinen Unterlagen gehabt

Auch er selbst habe in seinen Unterlagen sein Geburtsdatum nicht mehr finden können. "Ich bin also zur Registrierungsstelle gegangen und habe gesagt: Ich bin Afghane, ich habe seit dann und dann in Kabul gelebt." Der zuständige Beamte habe ihm daraufhin geantwortet: "Ok, Sie sind Afghane, hier ist Ihre Wahlkarte".

Gleiches treffe auch auf jeden anderen afghanischen Bürger zu, fuhr Karzai fort: "Sie müssen sich lediglich vorstellen, sagen, woher sie kommen, aus welchem Dorf oder wo ihr Aufenthaltsort ist, dann bekommen sie auch eine Wahlkarte". Wenn Frauen kein Foto von sich gemacht haben wollten, könnten sie sich auch so registrieren lassen. "Es ist also sehr leicht. Wir müssen die Identität nicht nachweisen, wir erkennen uns gegenseitig als Afghanen an", sagte Karzai. (APA)

Share if you care.