Europa das "Herzstück"

2. April 2004, 16:05
1 Posting

Frankreichs neuer Außenminister Barnier nennt Prioritäten - Auch Verhältnis zu den USA soll verbessert werden

Paris/Washington - Der Aufbau Europas ist "Herzstück" der Politik des neuen französischen Außenministers Michel Barnier. Im Rundfunksender France Inter sagte der bisherige EU-Regionalkommissar am Mittwoch, sein Ziel sei es, Einfluss und Platz Frankreichs im europäischen Projekt zu stärken. Zugleich sprach er sich dafür aus, die Beziehungen zu den USA zu verbessern. Er werde sich darum bemühen, das "beständige Bündnis mit unseren amerikanischen Freunden" zu erneuern.

Der französische Präsident Jacques Chirac ist nach den Worten des demokratischen US-Senator Joseph Biden zu einem Einsatz der Nato im Irak im Rahmen eines UN-Mandats bereit. Chirac habe ihm gegenüber auch die Teilnahme französischer Soldaten an einer solchen Mission in Aussicht gestellt, sagte Biden am Mittwoch in Washington. (AP, AFP/DER STANDARD, Printausgabe, 2.4.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Neuer und alter Außenminister: Michel Barnier (li.) wird von Dominique de Villepin in Paris begrüßt.

Share if you care.