Chinesische Legend heißt jetzt Lenovo

9. April 2004, 10:30
posten

Zweieinhalbjähriger Umbenennungsprozess beendet

Die chinesische Legend Group hat ihren englischen Namen in Lenovo Group geändert. Der chinesische Name Lian Xiang, was soviel bedeutet wie Fantasie oder Vorstellung, ist von der Umbenennung nicht betroffen. Wie das Wall Street Journal (WSJ) heute, Donnerstag, berichtet, will das Unternehmen, dass derzeit 98 Prozent seines Umsatzes im eigenen Land erwirtschaftet, dadurch den Sprung auf den weltweiten Markt schaffen.

Auf der Suche nach einem Namen

Die Suche nach einem neuen Namen begann im Jahr 2001, nachdem das Unternehmen ein Jahr zuvor bei der Aufnahme seiner Aktivitäten in Europa auf Schwierigkeiten mit dem Namen Legend stieß. In Großbritannien und Deutschland war Legend bereits eine geschützte Marke für Technologieprodukte. Der chinesische Konzern behalf sich zunächst mit dem neuen Markennamen QDI, wollte aber einen Namen, der sich überall anwenden ließ.

Weltweit vorstellen

Der Name Lenovo wurde im Frühjahr 2003 gewählt und erste Produkte mit dem neuen Namen gelauncht. Nach Angaben des WSJ haben die Anteilseigner in der vergangenen Woche Lenovo zum neuen Konzernnamen gewählt. Bereits morgen, Freitag, soll die Namensänderung verkündet werden.

Lenovo wird sich unter neuem Namen weltweit zum ersten Mal bei den olympischen Winterspielen 2006 in Turin vorstellen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben erster chinesischer Teilnehmer am weltweiten Partnerprogramm des IOC und wird die olympischen Komitees bis zum Jahr 2008 mit PC-Equipment und Services versorgen. Höhepunkt der Aktivitäten sind dann die olympischen Spiele 2008 in Peking.(pte)

Share if you care.