Rubens-Cluster aufgerüstet

8. April 2004, 13:38
posten

Supercomputer der Universität Siegen nunmehr unter TOP-500-Rechner

Der Cluster-Rechner der Universität Siegen ist mit einem Finanzaufwand von rund einer Mio. Euro soweit aufgerüstet worden, dass das neue System in der Liste der weltweiten Top 500-Rechner Platz 225 erreicht. Der Rubens-Cluster verfügt nun über 256 AMD-Prozessoren des Typs Opteron, 256 Gigabyte Hauptspeicher und 20 Terabyte Festplattenspeicher.

Grundlagenforschung

Forschungsarbeiten im Bereich der Grundlagenforschung aber auch praxisorientierte Arbeiten in Zusammenarbeit mit Unternehmen haben einen ständig wachsenden Bedarf an Rechenleistung und der Verarbeitung großer Datenmengen in möglichst kurzer Zeit zur Folge. An der Universität Siegen besteht vor allem in den ingenieurs- und naturwissenschaftlichen Fachbereichen sowie in der Wirtschaftsinformatik eine entsprechende Nachfrage.

Simulation und Optimierung

Ein Beispiel für die Anwendungsbereiche des Supercomputers ist die Simulation und Optimierung komplexer Fertigungsprozesse in der Umformungstechnik im Rahmen einer Forschungskooperation des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Uni-Siegen mit Unternehmen der mittelständischen Automobilzulieferindustrie im Wirtschaftsraum Siegen/Olpe. Das neu installierte Cluster-System wird dabei als ein wichtiger Baustein für eine vernetzte Infrastruktur gesehen, die über den Standort Siegen hinaus Plattform für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit Unternehmen und Kooperationen mit Universitäten bundesweit werden soll.(pte)

Share if you care.