DNA versus RNA

9. April 2004, 19:09
posten
Washington - Nicht RNA, sondern DNA könnte zur Entstehung von Leben geführt haben, schreibt das "Journal of the American Chemical Society". DNA braucht Enzyme, um sich aneinander zu binden, sich zu vervielfältigen. RNA jedoch, die die in der DNA gespeicherte Erbinformation in entsprechende Proteine übersetzt (umwandelt), kann sich ähnlich wie ein Enzym (Katalysator für die Produktion lebensnotwendiger Moleküle) verhalten. Daher glaubt man, dass aus Ur-RNA Leben entstanden sei.

US-Forscher haben nun aber DNA mit ähnlichen Eigenschaften kreiert: Ihre DNA-Stränge sind in der Lage, sich ohne fremde Hilfe aneinander zu ketten - die Voraussetzung für die DNA-Replikation. Sollte eine Ur-DNA derart gestrickt gewesen sein, könnte daraus Leben entstanden sein.(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 1. 4. 2004)

Share if you care.