Grazer sollen auf Osterfeuer verzichten

6. April 2004, 09:52
posten

Die Tempolimits gegen die Feinstaubbelastung, sind nach knapp vier Wochen bereits wieder außer Kraft

Graz - Die Tempolimits, die der steirische VP-Umweltlandesrat Johann Seitinger für Graz und Umgebung verordnete, um die Feinstaubbelastung einzudämmen, sind nach knapp vier Wochen auch schon wieder außer Kraft. Denn die Regelung gilt nur von November bis März, und bis die nötigen Verkehrsschilder heuer geliefert und aufgestellt wurden, war es bereits Anfang März.

Der Grazer Bürgermeisterstellvertreter Walter Ferk (SP) sorgt sich nun, dass mit den kommenden Osterfeiertagen und den traditionellen Osterfeuern Feinstaub-Spitzenwerte erreicht werden könnten, die sich schlimmer als extrem verkehrsbelastete Tage auf die Luftqualität auswirken würden. Ferk appellierte daher am Mittwoch an die Stadtbevölkerung, gerade wegen der ungünstigen Inversionswetterlage auf die Feuer zu verzichten. Außerdem forderte er von Bund und Land "gesetzliche Möglichkeiten, um im Ernstfall auch Verbote dieses Brauchtums aussprechen zu können". (cms, DER STANDARD Printausgabe 1.4.2004)

Share if you care.