Dollar fällt nach Gerüchten über Herzattacke Greenspans

7. April 2004, 14:48
10 Postings

Innerhalb weniger Minuten legten Euro und Franken um ein Prozent zu

New York - Gerüchte über eine Herzattacke von US-Notenbankchef Alan Greenspan haben am Mittwochnachmittag den Dollar unter Druck gesetzt und für Kursgewinne des Euro und des Schweizer Franken gesorgt. Innerhalb weniger Minuten legten sowohl die Gemeinschaftswährung als auch die schweizerische Valuta rund ein Prozent zum Dollar zu.

Der Euro kostete 1,2287 Dollar. Ein Dollar wurde mit 1,2671 Franken gehandelt. "Der Dollar wird durch die Bank verkauft aus Sorge, Greenspan könnte das Heft nicht mehr in der Hand halten", sagte Devisenhändler Jeremy Fand von der WestLB in New York. Die US-Notenbank Fed wollte das Gerücht nicht kommentieren.

Am europäischen Rentenmarkt reagierte der Bund-Future mit Kursgewinnen. (APA/Reuters)

Share if you care.