DFL genehmigt Werder Ausnahmeregelung

9. April 2004, 21:35
posten

Sollten die Bremer am vorletzten Spieltag als Champion feststehen, wird die Meisterschale vorzeitig überreicht

Bremen - Werder Bremen kann die angestrebte Meisterschaft im eigenen Stadion feiern. Sollte der Tabellenführer der deutschen Fußball-Bundesliga schon vor dem 33. und vorletzten Spieltag als neuer Titelträger feststehen, wird die Meisterschale beim letzten Heimspiel am 15. Mai gegen Bayer Leverkusen im Weserstadion überreicht. Diese Ausnahmeregelung hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) genehmigt.

Das letzte Bremer Saisonspiel findet am 22. Mai in Rostock statt. Eine Woche später trifft das Team von Trainer Thomas Schaaf im DFB-Cupfinale in Berlin auf Alemannia Aachen.

Beim SV Werder hält man sich zu der möglichen Meisterfeier im eigenen Stadion bedeckt. Die Vereinsführung will sich öffentlich nicht zu dem Thema äußern, bevor der Titel nicht endgültig unter Dach und Fach ist. Acht Runden vor Saisonschluss beträgt der Vorsprung der Hanseaten auf Titelverteidiger Bayern München neun Punkte. Der Tabellendritte VfB Stuttgart liegt bereits 14 Zähler zurück. (APA/dpa)

Share if you care.