Denktas vergleicht Verheugen mit "Nazi-General"

1. April 2004, 13:17
34 Postings

Türkisch-zypriotischer Volksgruppenführer wirft EU-Kommissar Parteinahme für griechische Seite vor - EU habe kein Recht bei Verhandlungen mitzureden

Nikosia - Der Anführer der türkischen Zyprioten, Rauf Denktas, hat den auf eine Wiedervereinigung Zyperns drängenden EU-Erweiterungskommissar Günter Verheugen mit einem Nazi-Offizier verglichen. "Er versucht zu bekommen, was er will, indem er unsere Leute anschreit wie ein Nazi-Offizier", sagte der 80-jährige Denktas am Mittwoch der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi zufolge in einem Interview. "Er übt unglaublichen Druck auf die türkischen Zyprioten im Interesse der griechischen Zyprioten aus. Er versucht, die UNO-Vertreter zu beeindrucken."

Verheugen hielt sich im schweizerischen Bürgenstock auf, wo Vertreter Griechenlands, der Türkei sowie der griechischen und türkischen Zyprioten über einen UNO-Friedensplan verhandelten.

Für Denktas müsse der Friedensplan grundlegend geändert werden

Im Fernsehsender NTV sagte Denktas, er werde bei einem Referendum für eine Ablehnung den Friedensplans werben, sollte dieser nicht grundlegend geändert werden. Die größten Differenzen gibt es über die Frage, wie viele griechische und türkische Soldaten auf Zypern bleiben sollen, über das Recht auf Eigentum und Freizügigkeit zwischen den beiden Teilen und über die Gültigkeit der EU-Bestimmungen.

Vor allem Denktas wurde für das Scheitern der Friedensverhandlungen im vergangenen Jahr verantwortlich gemacht. Auch dem UNO-Friedensplan, der eine föderale Lösung für die seit 1974 geteilte Mittelmeerinsel vorsieht, steht er sehr kritisch gegenüber. Er hat sich geweigert, die türkischen Zyprioten in Bürgenstock zu vertreten. Die Eigenstaatlichkeit des türkischen Nordteils Zyperns wird nur von der Besatzungsmacht Türkei anerkannt. (APA/Reuters)

Share if you care.