Englischer Preis an querkraft

9. April 2004, 13:25
posten

Vielseitigkeit, Tiefe, Humor: Wiener Architektenteam gewann den "Young Architect of the Year Award"

Wien/London - Das Wiener Architektenteam querkraft erhielt in der vergangenen Woche in London den "Young Architect of the Year Award" 2004 (YAYA). Die englische Zeitschrift "building design" zeichnet damit alljährlich das bisherige Werk junger Architekturbüros (Alterslimit 40 Jahre) aus. Mit dem Preis sind 5.000 Pfund (7.484 Euro) Preisgeld sowie eine Machbarkeitsstudie für einen britischen Bauträger, aus der ein Planungsauftrag resultieren soll, verbunden. Der zweite Preis ging an das dänische Team "plot" (3.000 Pfund), der dritte (1.000 Pfund) an das britische Büro "surface".

querkraft konnte die Jury, die 58 Einreichungen aus elf Ländern zu beurteilen hatte, unter Vorsitz des britischen Architekten Peter Cook laut eigenen Angaben "vor allem durch die Dichte, die Vielseitigkeit, die inhaltliche Tiefe und nicht zuletzt den unkonventionellen und humorvollen Ansatz der präsentierten Projekte" überzeugen.

Das Team querkraft (Jakob Dunkl, Gerd Erhartt, Peter Sapp und Michael Zinner) sieht den Preis auch als Anerkennung für die gesamte junge, österreichische Architekturszene. querkraft, die neben verschiedenen Einfamilienhäusern und dem mit dem Bauherrenpreis 2002 ausgezeichneten Betriebsgebäude der Firma Trevision auch die Gestaltung der Kulturbuchhandlung im Wiener Museumsquartier realisiert haben, arbeitet derzeit u.a. an Wohnbau- und Businessprojekten, sowie an mehreren geladenen Wettbewerben im Ausland. (APA)

Share if you care.