"steirischer herbst" will GmbH werden

5. April 2004, 19:12
posten

Intendantenposten ausgeschrieben

Graz - Der "steirische herbst" strebt nun ebenso wie die Vereinigten Bühnen Graz eine Umwandlung in der Verwaltungsstruktur an: Das Präsidium teilte am Mittwoch mit, man habe einstimmig beschlossen, beim Land Steiermark und der Stadtgemeinde Graz die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) zur Führung des Festivals zu beantragen. Damit verbunden soll eine Finanzierungsvereinbarung für fünf Jahre ab 1. Jänner 2005 abgeschlossen werden.

Die Ausschreibung der Nachfolge für Peter Oswald als Intendant ab 2006 wurde nun ebenfalls beschlossen. Die Bewerbungsfrist wird bis Ende Juni laufen, Hearings und Ernennung folgen im Herbst.

"Qualität des Programms gefragt"

Der zukünftige Leiter des Festivals soll "einerseits Partnerschaften mit großen Einrichtungen an Ort und Stelle zu suchen, wie Oper und Schauspielhaus, Kunsthaus, Neue Galerie und Joanneum, Literaturhaus, Stadtmuseum, Kindermuseum, Universitäten, Fachhochschulen. Schwerpunkte können dabei wechseln. Andererseits ist die außergewöhnlich lebendige und kreative freie Szene in Graz und in der Steiermark in das Programm einzubeziehen. Dabei ist anspruchsvolle Qualität des Programms gefragt", heißt es in der Ausschreibung. (APA)

Share if you care.