Marihuana kann Zeugungsfähigkeit einschränken

3. Dezember 2004, 21:56
47 Postings

Tetrahydrocannabinol schwächt laut Studie die Beweglichkeit der Spermien

London - Marihuana kann einer neuen Studie zufolge die Zeugungsfähigkeit beeinträchtigen. Das Tetrahydrocannabinol (THC) des Cannabis schwächt demnach die Beweglichkeit der Spermien und ihre Fähigkeit, zur Befruchtung in die Eizelle einzudringen. Alle Männer, die noch Kinder wollten, sollten das bedenken, betonte die Leiterin der Untersuchung, die Medizinerin Sheena Lewis von der Queens University in Belfast. Sie stellt ihre Studie an diesem Mittwoch auf der Jahrestagung der Britischen Fruchtbarkeitsgesellschaft vor.

Für die Studie wurden 51 Samenproben teils mit THC behandelt. Im Vergleich zu unbehandeltem Sperma sank die Beweglichkeit um bis zu 45 Prozent. In bis zu 30 Prozent der Fälle setzten die Spermien außerdem nicht mehr die Enzyme frei, die nötig sind, um den Schutzmantel der Eizelle zu durchdringen. Auch andere Studien hätten schon Hinweise darauf erbracht, dass Joints der Spermienqualität schadeten, erläuterte Lewis. (APA/dpa)

Share if you care.