Beate Uhse-Shops für Frauen

22. April 2004, 20:16
2 Postings

Erste Frauen-Sexshops in Deutschland eröffnet

Hamburg - Mehr als 40 Jahre nach der Firmengründung hat der Erotikkonzern Beate Uhse am Mittwoch in der Hamburger Innenstadt die ersten Filialen einer neuen Sexshop-Kette speziell für Frauen eröffnet. Die Geschäfte mit dem Namen "Mae B." sollten mehr weibliche KundInnenschaft für Erotikprodukte begeistern, kündigte das Flensburger Unternehmen an.

Laut Vorstandssprecher Otto Christian Lindemann werden bereits im April zwei weitere Filialen in München folgen. Noch in diesem Jahr sind außerdem Geschäfte in Frankfurt am Main und Köln geplant. "Wenn das Konzept funktioniert, wollen wir auch ins Ausland gehen", kündigte Lindemann an.

Zielgruppe

Die "Mae B."-Läden sind im Stil von Wäscheboutiquen gestaltet, haben aber auch Wellness-Produkte und klassisches Erotik-Zubehör im Sortiment. Laut Lindemann setzt das Unternehmen vor allem auf Kundinnen im Alter von 18 bis 40 Jahren, die sich nicht für die bisherigen knapp 300 Sex-Shops des Konzerns begeistern konnten.

In den klassischen Beate-Uhse-Geschäften ist dem Unternehmenschef zufolge rund Dreiviertel der KundInnenschaft männlich. Das Konzept für die neuen Frauen-Erotikshops ließ Beate Uhse von Studentinnen der Universität der Künste in Berlin entwickeln.

Separee in Wien

In Wien gibt es seit November 2003 in der Otto-Bauer-Gasse in Mariahilf - dieStandard.at berichtete - ein Erotikfachgeschäft, das ausschließlich auf die Kauflust des weiblichen Geschlechts abzielt. Das "Separee" von Inhaberin Ingrid Mack bietet auf 69 Quadratmetern "hauptsächlich Produkte wie sinnliche Wäsche und Vibratoren. (APA)

Share if you care.